Was für ein Donna­wedda: VoXX­club bringen ihr viertes Album raus

© Siggi Wiest

Was für ein Donna­wedda: VoXX­club bringen ihr viertes Album raus

Bei Amazon bestellen

Neue Volks­musik? Das ist im Falle des voXX­club viel zu kurz gegriffen! ‚Donna­wedda‘ ist das nunmehr vierte Album des Erfolgs-Quin­tetts und der jüngste Beweis dafür, dass es für richtig abge­fah­rene Musik gar keine Schub­laden braucht! Zehn Haxen in fünf Leder­hosen stampfen im Rhythmus und bringen jeden Bühnen­boden zum Beben. We will, we will Voxx you! Still­stand gibt es nicht. Die Songs, die Arran­ge­ments, die Groove und vor allem die exzel­lenten Vocal-Leis­tungen sind Stil­mittel und Allein­stel­lungs­merkmal des voXX­club.

Kein anderer Act hat es derart groß­artig drauf, die tradi­tio­nellen Elemente der alpen­län­di­schen Musik in die Jetzt­zeit zu holen, dabei aus der reich­hal­tigen Schatz­truhe der Popmusik zu schöpfen und das Ganze in einem Guss aufzu­be­reiten.

Donna­wedda‘ heißt das neue Album. Die gleich­na­mige Single ist dem Long­player bereits vor einigen Wochen voraus­ge­laufen und hat gezeigt, wohin die Reise geht: Der voXX­club ist musi­ka­lisch noch konse­quenter geworden. Florian, Stefan, Korbi­nian, Chris­tian und Michael haben es, unter der Regie ihres Produ­zenten Martin Simma, der sich für dieses krraft­volle Donna­wedda die Hitmaker Olaf Opal und Matze Roska an die Seite geholt hat, geschafft, die Viel­falt erneut zu vertiefen, die Arran­ge­ments noch span­nender mit anderen Stilen zu verweben. Und: Man hat sich dabei nicht verlaufen! Der voXX­club ist auf jedem Song von der ersten Sekunde zu erkennen. Keine Frage: Das ist Volks­musik von heute, so wie sie jungen Leuten gefällt und ange­sagt ist.

Das Album wird von echten Krachern domi­niert. Ob nun ‚Dirndl! Fertig! Los!‘ – der Sound­track für ein gelun­genes Wochen­ende oder ‚Häddi dadi wari‘, der Song über die verpassten Chancen die man Leben hat. Dann das so schön schräge ‚Hias (Who The F… is?)‘ und die unge­löste Frage wer oder was ist der Hias wirk­lich? Ein Harvey? Ein Brüderle mit Alther­ren­witz oder der ganz normale Fest­zelt­wahn­sinn wo Poli­tical Correct­ness so stark vertreten ist wie alko­hol­freies Bier? Steckt etwa in jedem von uns ein Hias?

Viele echte Juwelen finden finden sich auf der CD: ‚Heit bin i Kini‘ – sehr cool. Ian Dury hätte seine Freude. Hier versteckt sich der voXX­club nicht hinter Wort­hülsen, nennt die Dinge beim Namen. Oder das mit Vinyl-Krat­zern unter­legte ‚Pfeil­grad‘. Es ist die Geschichte der Anna die sich nicht weg duckt, die immer den direkten Weg nimmt…

Volks­musik war seit jeher auch musi­ka­li­scher Ausdruck dessen, was die Menschen bewegt und daher kommt es auch nicht von unge­fähr, dass ‚Donna­wedda‘ text­lich nicht nur auf der Mitte der Straße entlang läuft, sondern zeit­ge­mäße Inhalte in einem genialen musi­ka­li­schen Hitge­wand trans­por­tiert.

Heimweh‘ – eine Ballade über die Erkenntnis, dass die Stadt nicht jeder­manns Sache ist oder ‚Ho-la-di-je-i-di‘. Ein Jodler über Ruck­säcke und Almen, doch eigent­lich ist es viel­mehr ein Liebes­lied auf die richtig austa­rierte Work-Life-Balance.

In ‚Naarisch (San den alle)‘ steckt eine große Portion Zeit­geist. Als Stim­mungs­lied verkleidet, ist das Lied eigent­lich keine Frage, sondern eine Fest­stel­lung und die Auffor­de­rung an uns, beim sich immer schneller drehenden Rad endlich einmal die Hand­bremse rein­zu­hauen!

Lass es regnen‘- it’s raining Leder­hosen! Will entdeckt werden! Dann der geniale ‚Ober­krainer-Funk‘. Der fährt eine klare Linie und erin­nert an die musi­ka­li­sche Schöp­fung des Meis­ters Avsenik aus Begunje, der damals bereits als Frei­geist der Volks­musik galt. voXX­club gingen seinen Weg der Erneue­rung offenen Herzens weiter fort. So wie das gesamte Album den Spaß an Herz, Hirn und Haxen schön auf einen Nenner bringt!

Conclusio: Sie haben es wieder geschafft! voXXclub‘s Donna­wedda ist ein mitrei­ßender Mix aus den besten Stimmen der neuen Volks­musik, melo­di­schem Pop und trei­bendem Beat, mit Texten von klaren State­ments bis einfach beste Laune.

Donna­wedda‘ erscheint exakt zum Jahres­aus­klang, am 29. Dezember 2017! Es ist der perfekte Zeit­punkt für insge­samt 20 frische, unver­brauchte Songs. 14 davon finden sich auf der Stan­dard-Version. Das volle Brett, also alle 20, gibt’s im limi­tierten Deluxe-Album.

Die große Schatz­truhe für alle Fans ist jedoch die limi­tierte Fanbox! Davon gibt es nur 2.000 Stück. Aus gutem Grund, findet sich darin doch:

  • Das Deluxe-Album
  • Ein Schweiß­band mit dem Logo von voXX­club
  • Der Kalender ‚voXX­club 2019 (voXX­club Calendar Boys) : Und 1 € pro Kalender spendet der voXX­club der Bäuer­li­chen Notstands­fonds für in Not gera­tene Berg­bauern.
  • Die hand­si­gnierte Auto­gramm­karte
  • Ein Poster

Und wem die Glücksfee beson­ders gewogen ist, sie oder er darf sich über ein einma­liges Erlebnis freuen, denn in nur einer (1) der 2.000 Fanboxes wird ein „Goldenes Ticket“ liegen und dieses Ticket hat es in sich: Es öffnet die Tür zum Bandbus und ermög­licht eine Fahrt zur Konzert-Loca­tion (Konzert­ti­ckets für 2 Personen) gemeinsam mit voXX­club. Dazu: Die Band Back­stage erleben, also dort zu Gast sein, wo norma­ler­weise die Secu­rity keinen Zutritt erlaubt!

Quelle: Universal Music




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*