Wunschlos Glücklich”: Im Interview mit Sonia Liebing

 

Das Inter­view führte Andreas Bre­itkopf

Sonia Liebing ist der Shoot­ingstar des deutschen Schlagers. Von der Diskothek bis zur Are­na: Bei ihren Live-Auftrit­ten räumt die ger­ade ein­mal 30-jährige Rhein­län­derin ab, als ob sie noch nie etwas anderes getan hätte! Dabei lebt die gel­ernte Einzel­han­del­skauf­frau und Mut­ter von zwei Töchtern mit ihrer Fam­i­lie ein ganz nor­males Leben – wenn sie nicht ger­ade mit ihren Schlager­titeln auf der Bühne ste­ht und das tut, was der attrak­tiv­en Sän­gerin am besten ste­ht: Sin­gen! Für Sonia Liebing ist Schlager ein Lebens­ge­fühl! Ein Lebens­ge­fühl, das sie durch die Titel ihres Albums „Wun­sch­los glück­lich“ unge­filtert weit­ergibt.

Im Gespräch mit Pop­schlager Aktuell sprach sie über ihre pol­nis­che Heimat, ihre Aus­bil­dung vor der Gesangskar­riere und ihre Pläne für das Neue Jahr.

WISSENSWERTES ZUR PERSON

Pop­schlager Aktuell: „Liebe Sonia, der Beginn Dein­er musikalis­chen Kar­riere ging kome­ten­haft nach oben. Dazu zunächst ein­mal her­zlichen Glück­wun­sch. Kon­ntest Du in der Zwis­chen­zeit real­isieren, was im Jahr 2019 musikalisch passiert ist?“

Sonia Liebing: „Vie­len Dank für die Glück­wün­sche 2019 war für mich ein sehr aufre­gen­des Jahr und ger­ade jet­zt so frisch im neuen Jahr, lässt man das ganze nochmal Revue passieren und ich bin extrem dankbar und auch ziem­lich stolz auf all das!“

Pop­schlager Aktuell: „Gele­gentlich wirst Du in TV-Sendun­gen angekündigt mit „die sin­gende Mama“. Was sagen Deine Töchter über das (noch junge) musikalis­che Wirken der Mama?“

Sonia Liebing: „Ich glaube meine Töchter find­en das mega cool, mich im TV zu sehen. Meine große Tochter würde selb­st gerne mal – mit mir – auf der Bühne ste­hen. Ich glaube sie wird mal in meine Fußstapfen treten.“

Pop­schlager Aktuell: „Wie man, u.a. aus Deinen Insta­gram-Sto­rys weiß, ist Dein lieber Mann Markus aus Deutsch­land, während Dein Geburt­s­land Polen ist. Hast Du noch Kon­tak­te in die pol­nis­che Heimat? Wenn ja, ist den Men­schen dort bekan­nt, dass Du in Deutsch­land eine Kar­riere als Schlager­sän­gerin ges­tartet hast?“

Sonia Liebing: „2019 war ich mit mein­er Fam­i­lie das erste Mal nach vie­len Jahren wieder in Polen, um dort meine Großel­tern zu besuchen. Ein­er mein­er schön­sten Urlaube über­haupt. Ich bezwei­fle, dass die Men­schen in Polen wis­sen wer ich bin, jeden­falls die kom­plette Nach­barschaft mein­er Oma, nach­dem sie jedem erzählt hat, dass ihre Enke­lin sing“.

Pop­schlager Aktuell: „Oft ist zu hören: „Lern doch mal was Richtiges!“. Bevor Du den Weg in die Musik­branche gewagt hast, warst Du im Einzel­han­del tätig. Wo genau? Wie sah Dein All­t­ag damals aus?“

Sonia Liebing: „Ich habe eine Aus­bil­dung im Fam­i­lien­be­trieb meines Mannes gemacht und nach der Aus­bil­dung auch einige Jahre dort mit­gear­beit­et. Dann kamen die Kids und ich war Vol­lzeit­ma­ma, bis ich mich dann 2017 im Kos­metik-Bere­ich selb­st­ständig gemacht hat­te“.

ÜBER DAS DEBÜTALBUMWUNSCHLOS GLÜCKLICH

Pop­schlager Aktuell: „Das Album, mit dem Du Einzug in die Schlager­branche gefun­den hast, trägt den Titel „Wun­sch­los glück­lich“. Bist Du momen­tan auch „wun­sch­los glück­lich“?“

Sonia Liebing: „Defin­i­tiv, mein Albumti­tel beschreibt meine momen­tane Gefühlslage. Klar ist nicht immer alles rosarot im Leben, aber ich durfte die Musik zu meinem Beruf machen, hab eine wun­der­volle Fam­i­lie und bin gesund! Was braucht man mehr um glück­lich zu sein?“

Pop­schlager Aktuell: „Du cov­er­st auf Deinem Album den Klas­sik­er „Jugend­liebe“ von Ute Freuden­berg. Wann, wie und wo bist Du erst­mals mit dem Lied in Berührung gekom­men?“

Sonia Liebing: „2005! Als ich meine eigene Jugend­liebe ken­nen­gel­ernt habe. Ein Lied, das uns all die Jahre begleit­et hat und an dem wir uns nie satt gehört haben.

Pop­schlager Aktuell: „Der Schlager-Titan Bern­hard Brink war eben­falls mit Dir im Stu­dio, um das Duett „Du hast mich ein­mal zu oft ange­se­hen“ aufzunehmen. Wie ist die Zusam­me­nar­beit mit Bern­hard Brink ent­standen?“

Sonia Liebing: „Durch meinen Pro­duzen­ten Armin Pertl. Er hat den Kon­takt damals hergestellt und Bern­hard und ich haben uns auf Anhieb sehr gut ver­standen, so dass wir bei­de uns gut ein Duett vorstellen kon­nten, welch­es wir dann in die Tat umge­set­zt haben“.

Pop­schlager Aktuell: „Die Frage nach einem Lieblingslied ist sich­er schwierig, da alle Titel (meis­tens) beliebte Titel ein­er Kün­st­lerin sind. Trotz­dem die Frage: Welch­es Lied von „Wun­sch­los glück­lich“ ist Deine per­sön­liche Num­mer 1? Haben Markus und die Mäd­chen ein Lieblingslied?“

Sonia Liebing: „Meine Mädels lieben „tu nicht so“ und per­for­men hier zu Hause oft­mals den Song und imi­tieren mich. Ich selb­st hab zu jedem Lied ein spezielles Gefühl. Ich kann mich lei­der auf kein Lieblingslied fes­tle­gen. Markus hört gerne Son­nen­wind­pi­loten “

PLÄNE FÜR 2020 von SONIA LIEBING

Pop­schlager Aktuell: „Das Jahr 2020 ist – wie man bis­lang bere­its erfahren hat – voll­gepackt mit Ter­mi­nen und lan­gen Reisen. Unter anderem bist Du Teil der Tour von Flo­ri­an Sil­bereisen. Was bedeutet es Dir, zu dieser Jubiläums-Tournee gehören zu dür­fen?“

Sonia Liebing: „Für mich DAS High­light im Jahr 2020! Ich freue mich riesig auf die Tour und denke, dass ich mich dort auch nochmal weit­er­en­twick­eln und daran wach­sen werde. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Erfahrung machen darf“.

Pop­schlager Aktuell: „Aus den sozialen Net­zw­erken weiß man, dass Du voller Energie bist. Dies wird sich sicher­lich auch auf das neue Jahr auswirken. Was dür­fen die Fans, neben zahlre­ichen Live-Ter­mi­nen, erwarten? Neues Album? Neue Sin­gle?“

Sonia Liebing: „Eine neue Sin­gle ste­ht an und auch ein neues Album, ver­rat­en wird aber nichts Ich freu mich sehr auf 2020 und ich hoffe das die Men­schen da draußen mich weit­er­hin so liebevoll unter­stützen. Wie Ihr wisst entwick­elt sich im Laufe eines Jahres noch einiges “

Pop­schlager Aktuell: „Liebe Sonia, wir bedanken uns für das Inter­view und die Zeit, die Du Dir genom­men hast. Wir wün­schen Dir für Deine Kar­riere und alle Deine geplanten Vorhaben alles Gute und viel Erfolg“.

Sonia Liebing: „Vie­len Dank für das Inter­view und Euch auch alles Gute

Schreibe einen Kommentar