YouTube Views“ fließen ab sofort in die Charts mit ein

Das dürfte auch den Newco­mern der Schla­ger­welt zugute kommen

Mit dem heutigen Tag ist es media control gelungen, den Gesamt­nutzen der Musik in Deutsch­land noch genauer abzu­bilden.

Mit seiner enormen Anzie­hungs­kraft ist YouTube für die Abbil­dung der tatsäch­li­chen Musik­nut­zung in Deutsch­land von enormer Bedeu­tung. Die erst­ma­lige Einbe­zie­hung der Views auf deut­scher Basis in den mega Charts durch media control ist damit nur die logi­sche Konse­quenz für uns gewesen“, so Lars Hanf, Senior Manager Musik & Chart bei der media control. „Wir können nun genau berück­sich­tigen, welches Video am meisten geschaut wird. Darüber hinaus sehen wir auch, über wen auf Face­book und Twitter am meisten gespro­chen wird oder wer dort die meisten Likes, Follower etc. hat.“

Für die Stars von Morgen ist die Platt­form eine ideale Gele­gen­heit, sich einem Welt­pu­blikum zu präsen­tieren. Die (noch) unbe­kannte Künst­lerin Nicole Cross hat dies mit einem Cover von Adele’s „Hello“ getan und erreicht bereits über 2 Millionen Views. Ein anderes Beispiel ist Andie Case, die eben­falls mit einem Cover­song für Aufmerk­sam­keit sorgt: Ihre Inter­pre­ta­tion von „Want To Want Me“ kommt auf fast 20 Millionen Views und damit auf unglaub­liche 2 Millionen Zuschauer mehr als das Original von Jason Derulo. Erst­mals in der aktu­ellen Woche ist Super­star Adele mit ihrem Hit „Hello“ das meist­ge­se­hene Video auf YouTube – und das, obwohl sie ihr neues Album „25“ nicht zum Strea­ming frei­ge­geben hat!

Mit den media control Auswer­tungen weiß man nun ab sofort jeden Tag, was im Netz passiert – sei es nun auf YouTube, Face­book oder Twitter. „Zum ersten Mal findet eine eindeu­tige Zuord­nung der Fans von Künst­lern in Deutsch­land statt“, so Ulrike Altig, Geschäfts­füh­rerin von media control. „Damit haben wir unser Ziel, eine gemein­same Währung der Social-Media Portale zu schaffen, erreicht. Die Auswer­tungen der media control bieten jetzt die Möglich­keit, jeden Tag über das Geschehen im Internet infor­miert zu sein.“

Der täglich abruf­bare Service von media control dient u.a. Musik­in­ter­es­sierten als dyna­mi­sches Medi­en­ba­ro­meter, das wöchent­liche Verän­de­rungen in der Kommu­ni­ka­tion zwischen Fans und ihren Künst­lern aufzeigt.

Quelle : charts.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*